2. Sommerfest des VdOB am 19.6. 2019 auf Schultz’ens Siedlerhof in Glindow/OT Elisabethhöhe

Das Wetter hat es zum  diesjährigen Sommerfest des VdOB, mit über 30 Grad am Abend besonders gut gemeint.

Wir waren zu Gast bei einer netten Familie, nämlich im Familienunternehmen Schultz auf Schultz’ens  Siedlerhof in Glindow/ Elisabethhöhe.

Während nach und nach alle Gäste eintrafen, gab es erst einmal ein kaltes Erfrischungsgetränk für jeden Geschmack in schönem Ambiente unter Sonnenschirmen.

Hier haben sich alle erstmal akklimatisiert, bevor uns Schultz Junior durch das Unternehmen führte. Wir hörten Interessantes über die Geschichte der Familie und des Siedlerhofes in seiner heutigen Form.

Besonders spannend war die Führung durch die GLINA Whisky – Destillerie, der größten (von 2) in Deutschland. Hier erfuhren wir nicht nur wie der Whisky hergestellt wird, wir wurden auch in die Geheimnisse und die Bedeutung der richtigen Fässer für die Lagerung des Whisky, eingeweiht.

Dabei hat Masterdestiller Michael Schultz auch hie und da aus dem „Nähkästchen“ geplaudert und uns so manches Histörchen in Zusammenhang mit der Whiskyherstellung erzählt.

Außer Whisky werden auf dem Hof u.a. auch handgemachte Obstweine, Obstbrände und Liköre hergestellt. Und das alles mit Zutaten aus eigener landwirtschaftlicher Produktion.

 

Etwas ermüdet aber beeindruckt von der Professionalität, wie Familie Schultz den Hof führt, gingen wir über zum kulinarischen Teil unseres Sommerfestes, dem Abendessen im Restaurant.

Unsere Vorstandsvorsitzende, Heidi Herz, ließ es sich nicht nehmen die Gäste mit einer kleinen Tischrede auf den Abend einzustimmen und auf einen schönen Sommerabend mit einem Glas Wein anzustoßen.

Serviert wurde ein Menü mit Spargelsuppe als Vorspeise, Spargel mit Schnitzel als Hauptgericht und  leckeres Eis als Nachspeise.

Als alle wieder draußen im Freien unter den kühlenden Sonnenschirmen Platz genommen hatten, begann die Verkostung der verschiedenen Whiskysorten.

Nach jeder Whisky-Probe wurden die ohnehin immer regen Gespräche zwischen den Mitgliedern und Gästen noch intensiver und „lockerer“.

Alles in allem war  es ein sehr schöner Abend.

Zum Schluss, gegen 23:30 Uhr stand ein Shuttlebus für die Gäste, die eine Übernachtung im „Hotel zur Insel“ in Werder gebucht hatten bereit.

An dieser Stelle ein großes Dankeschön an Hans-Jürgen Hennig, der den Bus einschließlich Fahrer zur Verfügung gestellt hat.